Download WebSpeech     Vielen Dank für das Angebot der Bestellung eines Unternehmer-Start-Paketes für Selbständige. Jedoch halte ich die auf Seite 3 der mitgeschickten Vorab- Veröffentlichung dargestellte Tatsache, daß das durchschnittliche verfügbare Haushaltsnettoeinkommen von Unternehmern 16.500 DM monatlich beträgt, für falsch. In 1994 betrug das Einkommen aus Unternehmertätigkeit und Vermögen 663,8 Mrd DM. Bei ca. 4 Billionen Geldvermögen, das zu ungefähr 5% verzinst wird, ergibt sich ein Einkommen aus Unternehmertätigkeit von ca 460 Mrd DM. Bei 3,5 Mio Selbständigen beträgt das Bruttoeinkommen 131.428 DM jährlich oder geteilt durch dreizehn 10.109 DM monatlich. Leider habe ich keinen Überblick, inwieweit noch Betriebskosten und Personalkosten für Angestellte abgezogen werden müssen, aber das Nettoeinkommen scheint weniger wie 16 TDM zu betragen.

Ferner sind Kleinunternehmen und Selbstände in der Schuldenaufnahme beschränkt. Die Schulden der öffentlichen Hand betrugen in 1994 insgesamt 1654,742 Milliarden DM bei einem Finanzierungssaldo von 108,8 Milliarden DM. In 1993 weist der öffentliche Dienst einen Personalstand von 5.368.947 Beschäftigten auf. Dies bedeutet, daß jede Beschäftigungsstelle mit einem Schuldenstand von 308206,05 DM und einer jährlichen Neuverschuldung von 20265,68 DM belastet ist. Welcher Kleinunternehmer oder Selbständiger kann sich das leisten?

Heidelberg, 4. Juli1996
Mathias Schmitz

Druckversion in HTML Drucken mit Acrobat Reader


zurück